phasedrei

Ich bin sicher nicht der einzige, der an einen Umstieg von Windows auf Geography Department, 1986Mac OSX denkt. Dabei gibt es für viele Umsteiger aber anfänglich immer wieder Probleme, da Mac OSX zwar durchaus nicht schwer zu bedienen ist, aber für eingefleischte Windows-User fällt das switchen dann doch meistens schwer. Ich habe mich nun schon ein wenig über Mac OSX informiert und dabei sind mir dann auch einige Funktionen aufgefallen, die durchaus anfänglich Probleme bereiten können. Das größte Problem, das jeder Switcher haben dürfte, ist mit Sicherheit das @-Zeichen, da man doch leicht mal aus Versehen das Mailprogramm schließt, anstatt die Mailadresse vollständig einzugeben.

Dann gibt es natürlich noch solche Sachen wie die Buttons fürs Fenster-schließen und so weiter, die plötzlich links statt rechts oben am Fenster sind oder auch, dass sich die Fenster beispielsweise des Browsers  nicht maximieren lassen, sondern nur auf die Breite der Website reagieren. Was nicht unbedingt negativ sein muss, aber man muss sich eben daran gewöhnen.

Ebenso gibt es auch in der Windows-Welt einige Tricks und Kniffe, die nicht jeder Anfänger kennt, die aber unheimlich nützlich sind. Gerade im Büro-Bereich gibt es viele Menschen, die nicht mit dem PC aufgewachsen sind und daher verständlicherweise auch nicht das gleiche Maß an Vertrautheit im Umgang mit dem Computer haben wie viele jüngere Leute, die einfach nebenbei und spielerisch Erfahrungen mit Computern gesammelt haben.

Neben dem Umgang mit den Betriebssystemen kann es aber natürlich auch Probleme mit der Hardware geben. Häufig gibt es in Unternehmen Probleme, weil die Hardware zu schwach ausgestattet ist oder ständigen Defekten ausgesetzt ist. Aber auch überdimensionierte Hardware kann zum Problem werden, wenn sie zu viel Budget in Form von Anschaffungskosten und Stromkosten kostet.

Der beste, auf jeden Fall aber sorgenfreieste Weg sowohl für Unternehmen als auch Privatpersonen  führt meiner Meinung nach zu einer Firma, die Wartung und Einrichtung der Hardware und Software organisiert, so dass man sich selbst nur um die Bedienung der Geräte kümmern muss und im Zweifelsfall einen kompetenten Ansprechpartner hat, der bei Bedarf weiterhelfen kann.

Als ein solcher Ansprechpartner fungiert phasedrei, die sich sowohl mit Windows- als auch mit Mac-OSX-betriebenen Geräten auskennen und eben auch im Nachhinein noch ihre Kunden betreuen. phasedrei bietet sogar einen Service an, bei dem der sonst für die PC-Pflege der Familie (völlig zu Unrecht) zuständige Informatik-Student häufig schon verzweifelt: Ferndiagnosen per Mail und/oder Telefon. Was will man mehr?

Eine kleine Verlosung vielleicht? Selbst daran hat phasedrei noch gedacht und verlost momentan mehrere Produkte, je nachdem, auf wieviel resonanz das Gewinnspiel stößt.

Ihr habt verschiedene Möglichkeiten, zu gewinnen. Eine dabei ist, einen Blog zu besitzen und in einem Beitrag 4 kleine Fragen zu beantworten, was ich im Folgenden machen werde:

1. Das typische Problem ist sicher ein Virusbefall, so auch bei mir. Man kann schon erkennen, dass ich zum damaligen Zeitpunkt keinen Mac, sondern einen Windows-PC besaß. Die einzige Hilfe war letztendlich leider nur noch die Neuinstallation des Betriebssystems, eine echte Lösung war es also eher nicht und ich denke immer noch mit Grausen daran zurück. Das ist auch einer der Hauptgründe, warum ich in naher Zukunft selbst auch switchen werde.

2. Mein Lieblingsprogramm ist der norwegische Browser Opera, dessen Hersteller extrem innovativ ist und der den Browser leicht bedienbar macht. Inklusive RSS-Reader, Schnellsuche und -Wahl und einer Synchronisationssoftware. Ich kann es jedem nur wärmstens empfehlen, der vor allem surfen möchte und dabei nicht mit irgendwelchen Addons, Plugins oder ähnlichem herumärgern möchte.

3. Was ich an meinem Windows-PC eigentlich nicht missen möchte, ist die Vielzahl der Programme, insbesondere auch der Spiele. Dieser Faktor wird ja aber auch immer mehr an Aussagekraft verlieren, da auch für den Mac verstärkt Spiele programmiert werden. Ansonsten werde ich aber wahrscheinlich bald umsteigen auf einen Mac.

4. Am liebsten würde ich mir ein iPad mit Retina-Display schenken lassen. Scherz beiseite, momentan bin ich total in die neuen MacBook Air’s verliebt. Also so richtig verknallt, mit Schmetterlingen im Bauch und so. Es ist schon unglaublich, wie flach ein Notebook aussehen kann. Irgendwann wird es echt schwierig, auf einer solche Seitenfläche noch irgendwelche Anschlüsse unterzubringen…

Advertisements
Comments
3 Responses to “phasedrei”
  1. Glückwunsch zum 3. Platz!

Trackbacks
Check out what others are saying...


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: